Wieder ein Stück Geschichte verschwunden

Foto: Pasinger Onlinekurier 2017
Foto: Pasinger Onlinekurier 2017

Bald Geschichte. Eckhaus und Wohnhaus stadteinwärts muss dem Wandel der Zeit nun auch weichen.

Seit ein paar Tagen werden die beiden alten Gebäude im ehemaligen Bauerngehöft an der Ecke der Planegger Straße 47 entkernt und ab kommenden Montag rollt dann der Abrissbagger an.
Jahrzehnte waren in diesem Gebäude ein traditioneller Schustereibetrieb, eine Autowerkstatt & eine Tanzschule ansässig. Diese zählt noch heute zu einer der erfolgreichsten Tanzsportvereine Bayerns, holte über 100 Meistertitel sowie
•Ein Weltmeistertitel
•Ein Deutscher Meistertitel
•Ein Süddeutscher Meistertitel

Der neue Sitz befindet sich jetzt am Westkreuz in der Stockacherstrasse 9 und die bekannte Autowerkstatt neben der Pasing Moschee. Der Schuster hat seinen Betrieb leider ganz eingestellt.

Meine ganz persönliche Meinung zu dem Thema habe ich bereits 2016 in einem Leserbrief dargelegt mit der Überschrift" Willkommen in der neuen Welt ohne Tradition & ohne Identität " HIER ZUM ARTIKEL


Fotos: Pasinger Onlinekurier 2017

Historie

Die Planeggerstrasse hat für den Stadtteil Pasing und seine Einwohner eine ganz besondere Bedeutung. Die historische Straße ist die südliche Verbindungsachse zum Ortskern Richtung Pasinger Marienplatz. Das Straßenbild mit alten & neuen Gebäuden verschiedener Epochen ist auch ein Zeitzeugen Ensemble, geprägt durch die städtebauliche Entwicklung Pasings und zeigt malerisch die von bäuerlichen und herrschaftlichen Häusern sowie ehemaligen Bauernhöfen umsäumte "Dorfstrasse" aus der Vergangenheit. Mit der Entwicklung vom einstigen Dorf (Pasinga) im 8 Jahrhundert zur Hofmark im 14. Jahrhundert letztendlich zur Stadt Pasing im 19.Jahrundert, hat die Planeggerstraße es aus meiner Sicht es mehr als verdient auch diesen Charakter nachfolgenden Generationen zu erhalten.

 

Ich gehe diese ehrwürdige Straße seit fast 30 Jahren, tagtäglich entlang zur Arbeit und was ich sehen muss, macht mich mehr als traurig aber auch sehr nachdenklich. Wenn der Abriss alter Gebäude so weiter geht, muss ich mich ernsthaft fragen ob diese Entwicklung dazu führen wird, dass außer dem Traditionsverlust auch der Identitätsverlust in paar Jahren die Oberhand gewinnt. TRAURIG ABER LEIDER WAHR!

Jens Krumpholz (26.10.2017)

Lesen Sie auch diesen Artikel. Abriss historisch gewachsener Plätze in Pasing